Revolut Geschäftskonto

 

Revolut GeschäftskontoRevolut ist ein britisches Fintech, dass in zahlreichen Ländern Konten anbietet, die besonders bei Vielreisenden und Jobnomaden beliebt sind. Revolut ist bekannt dafür beim Währungstausch und internationalen Zahlungen günstig und kompetent zu sein.

Inzwischen bietet Revolut deutschen Kunden nicht nur Privat- sondern auch Geschäftskonten an. Wir haben uns das Angebot von Revolut angesehen und erklären hier die Vor- und Nachteile des Businesskontos.

Vorwegnehmen können wir hier bereits, dass die Geschäftskonten von Revolut nur für Selbständige interessant sind, die häufiger Überweisungen in Fremdwährungen tätigen müssen. Mit einem Revolut Geschäftskonto kann man 30 kostenlose Währungskonten eröffnen und nutzen, die für internationale Unternehmen sehr praktisch sein können.

 

Kostenloses Revolut Geschäftskonto

Revolut bietet in Deutschland vier unterschiedliche Kontenmodelle für Geschäftskunden an. Nur bei einem dieser Businesskonten wird dabei auf eine Kontogebühr verzichtet. Revolut bietet das kostenlose Geschäftskonto als "Test der Leistungen" an. Wir haben uns die Konditionen aller vier Firmenkonten angesehen, legen den Schwerpunkt jedoch auf das kostenlose Angebot.

In der Tabelle stellen wir alle vier Konten vor. Die Konditionen der kostenpflichtigen Geschäftskonten stehen in Klammern. Unter der Tabelle gehen wir genauer auf die Stärken und Schwächen des Revolut Geschäftskontos ein und nennen Alternativen.

Revolut Geschäftskonto - Die Konditionen zusammengefasst

  Geschäftskonto eröffnen
  Revolut - Kostenloses Geschäftskonto mit Währungskonten
Kontoanbieter Revolut Business
Kontoführungsgebühr 0€ - Revolut Geschäftskonto ohne feste Kontogebühr (Grow 25, Scale 100€ und Enterprise Preis auf Anfrage)
Kostenloses Geschäftskonto Ja
Bankkarte
Nein - Kontokarte (girocard / VPay) nicht möglich
Kreditkarte Mastercard Kreditkarte Ja - Mastercard Prepaid-Kreditkarte und ebenfalls virtuelle Kreditkarten kostenlos möglich
Beleglose Buchungen
0,20€ - 5 Freiposten im Monat (Grow 100, Scale 1.000 und Enterprise unbegrenzte Freiposten)
Beleghafte Buchung
Nein - beleghafte Transaktionen nicht möglich
Bargeld abheben
2% - 2% Gebühr auf den abgehobenen Betrag im In- und Ausland
Geld einzahlen
Nein - Bareinzahlungen am Schalter / Automaten nicht möglich
Währungskonten Ja - Halten und Umtausch folgender Währungen: GBP, EUR, USD, ZAR, TRY, SGD, SEK, SAR, RUB, RON, PLN, NZD, NOK, MXN, JPY, ILS, HUF, HKD, DKK, CZK, CHF, CAD, AUD, AED, HRK, BGN, QAR und THB.
internationale Überweisungen 3€ - 3€ je internationale Überweisung (Grow 10, Scale 50 und Enterprise unbegrenzte Freiposten)
Zinsen Dispokredit
Nein - Noch kein Dispositionskredit 
Startguthaben / Prämie
Nein - Keine Prämie / kein Startguthaben bei Revolut
Mögliche Unternehmensformen

Einzelunternehmer (Selbständige und Freiberufler)

Besonderheiten
  • Eröffnung kostenloser Unterkonten / Währungskonten
  • Zugriff und Karten für Teammitglieder (2 kostenlos, 10 Grow, 30 Scale und unbegrenzt bei Enterprise)
  • Virtuelle Einwegkarten möglich. Karten sperren sich nach einmaliger Benutzung automatisch
  • Keine strenge Bonitätsprüfung bei der Kontoeröffnung
Kontoantrag (Revolut kostenlos)
Geschäftskonto eröffnen

Konditionen des Revolut Geschäftskontos

Revolut bietet, wie bereits angesprochen, vier unterschiedliche Geschäftskonten an. Die Geschäftskonten unterscheiden sich nicht / bzw. kaum von den Funktionen und Möglichkeiten her, sondern hauptsächlich von den im Kontopaket enthaltenden Freiposten. Das kostenlose Geschäftskonto von Revolut eignet sich somit ideal zum Testen des Angebots. Wem Revolut nach dem Test zusagt, der könnte später problemlos auf ein größeres Kontopaket wechseln.

Die Konditionen von Revolut Business sind schwer mit anderen deutschen Geschäftskonten zu vergleichen. Revolut bietet viele Leistungen eines klassischen Geschäftskontos nicht an und ist sicherlich nicht für jeden Selbständigen und jedes Unternehmen geeignet. Vorteile bietet Revolut jedoch im Bereich der Auslandszahlungen. Wer mit ausländischen Kunden zu tun hat und oft Zahlungen in Fremdwährungen tätigt oder erhält, findet bei Revolut ein interessantes Angebot. Zumindest als eine Ergänzung zu einem klassischen Geschäftskonto kann ein Konto bei Revolut helfen Kosten für internationale Zahlungen und die Devisenkonvertierung zu sparen. Wir gehen weiter unten genauer auf die von Revolut angebotenen Währungskonten und handelbaren Währungen ein.

Karten zum Revolut Geschäftskonto

Revolut Business KreditkarteKunden von Revolut können keine normale Bankkarte zum Geschäftskonto erhalten. Eine girocard oder Kontokarte von V-Pay oder Maestro wird von Revolut nicht angeboten. Bei den Kreditkarten von Mastercard bietet Revolut jedoch ein paar Extras, die anderen Banken ihren Kunden nicht bieten.

Virtuelle Kreditkarten

Kunden von Revolut können sich kostenlos virtuelle Kreditkarten  von Mastercard ausstellen. Auf Wunsch können diese Kreditkarten auch nur für eine einmalige Zahlung genutzt werden und sich dann automatisch sperren. Eine virtuelle bzw. digitale Kreditkarte ist keine Kreditkarte zum Anfassen. Mit den Kreditkartendaten lassen sich jedoch Zahlungen im Internet tätigen. Wenn man dagegen vor Ort in einem Geschäft bezahlen oder an einem Automaten Geld abheben möchte, benötigt man eine physische Kreditkarte.

Physische Kreditkarten

Kunden von Revolut können sich neben den virtuellen ebenfalls physische Kreditkarten ausstellen lassen. Mit den Karten lässt sich dann in Geschäften bezahlen oder Bargeld am Geldautomaten abheben. Je Abhebung verlangt Revolut eine Gebühr in Höhe von 2%, was teurer ist als bei der Konkurrenz (z.B. N26).

Je Teammitglied kann man eine kostenlose Mastercard Kreditkarte erhalten. Beim kostenlosen Geschäftskonto kann man somit bis zu zwei kostenlose Kreditkarten erhalten. Bei den kostenpflichtigen Geschäftskonten lassen sich deutlich mehr kostenlose Kreditkarten nutzen. Solche eine hohe Zahl an Kreditkarten von Mastercard werden aber vermutlich nur die wenigsten Unternehmen benötigten.

Bei allen Kreditkarten (virtuelle und Physisch) handelt es sich um Debitkarten ohne Kartenlimit. Zahlungen sind somit nur möglich, wenn das jeweilige Konto gedeckt ist. Eine Mastercard Debit gleicht einer echten Kreditkarte somit nur bei der Akzeptanz, aber nicht bei der Kreditfunktion.

Kostenlose Währungskonten zum Geschäftskonto

Revolut Business WährungskontenMit einem Revolut Geschäftskonto hat man die Möglichkeit bis zu 30 Währungskonten anzulegen. Es stehen Konten in 30 unterschiedlichen Währungen zur Verfügung. Für folgende Währungen lassen sich Währungskonten kostenlos eröffnen:

GBP, EUR, USD, ZAR, TRY, SGD, SEK, SAR, RUB, RON, PLN, NZD, NOK, MXN, JPY, ILS, HUF, HKD, DKK, CZK, CHF, CAD, AUD, AED, HRK, BGN, QAR und THB.

Die Konten sind, wie Währungskonten üblich, allerdings nicht für den normalen Zahlungsverkehr geeignet. Die Währungen können gehalten und später wieder in EUR umgetauscht werden. Überweisungen auf fremde Konten sind nur vom in Euro geführten Revolut Geschäftskonto möglich. Die Währungskonten können dennoch hilfreich sein, um zum Beispiel Währungsschwankungen auszugleichen bzw. Verluste durch ungünstige Kursentwicklungen zu vermeiden. Muss man in einem halben Jahr eine bestimmte Summe in USD bezahlen, kann man bereits jetzt diesen Betrag auf einem USD Währungskonto parken und wird durch eventuelle Währungsschwankungen nicht benachteiligt. 

Revolut bietet deutschen Kunden zusätzlich ein GBP-Geschäftskonto an, von dem aus auch Zahlungen in britischen Pfund möglich sind. Hat man ein Unternehmen oder eine Zweigstelle in Polen oder Norwegen, kann man außerdem Geschäftskonten in PLN oder NOK eröffnen.

Kosten für internationale Zahlungen

Auslandsüberweisungen in Fremdwährungen lassen sich die meisten Banken und Sparkassen gut bezahlen. Wer regelmäßig Überweisungen in Fremdwährungen tätigen muss, der sollte auf ein Geschäftskonto mit günstigen Gebühren und fairen Konditionen bei der Devisenkonvertierung achten. Revolut ist ein generell guter und günstiger Anbieter in Sachen Auslandszahlungsverkehr, allerdings muss man gerade beim kostenlosen Revolut Geschäftskonto auf die Konditionen in diesem Bereich achten.

Auslandsüberweisungen kosten jeweils 3 Euro, was günstiger ist als bei der Konkurrenz. Bei den größeren Geschäftskonten erhält man Freiposten. Für den Währungstausch zieht Revolut aktuelle Devisenkurse heran. Im Gegensatz zu anderen Anbieter erhebt Revolut nicht eine unterschiedlich hohe  Marge je Währung, sondern verlangt pauschal 0,4% als Aufschlag auf den Wechselkurs. Dies ist aus Kundensicht ungünstiger als bei vielen anderen Konten, aber die günstigen Überweisungsgebühren gleichen diesen Nachteil wieder aus.

Bei den kostenpflichtigen Firmenkonten gibt es außerdem Freibeträge bis zu deren Grenze kein Aufschlag auf den Devisenkurs genommen wird. Bei Grow beträgt der Freibetrag 10.000€, bei Scale 50.000 und beim Enterprise-Konto werden generell keine Aufschläge oder Margen bei der Devisenkonvertierung genommen. Der Währungstausch wird somit kostenfrei abgewickelt. Für Unternehmen, die häufiger Geld in Fremdwährungen überweisen müssen, macht Revolut somit ein sehr interessantes Angebot. Im Vergleich mit anderen Geschäftskonten lässt sich viel Geld sparen, allerdings hat Revolut Business einige Nachteile, die wir nicht unerwähnt lassen wollen

Welche Nachteile hat das kostenlose Geschäftskonto von Revolut?

  • Keine Filialen oder Ansprechpartner vor Ort
  • Hohe Buchungskosten (0,20€) und nur 5 Freiposten
  • Keine normale Bankkarte
  • Keine Möglichkeit kostenlos oder vergünstigt Bargeld einzuzahlen
  • Recht neues Angebot in Deutschland

Für wen eignet sich das Revolut Geschäftskonto

Das Revolut Businesskonto sollte man nicht mit anderen "klassischen" Geschäftskonten vergleichen. Aufgrund der hohen Buchungskosten und der geringen Anzahl an Freiposten sollten die meisten Selbständigen und Unternehmen sich lieber die Geschäftskonten von Fyrst oder N26 ansehen, bei denen man 50 Freiposten im Monat erhält oder überhaupt keine Buchungskosten zahlen muss.

Revolut einziger USP gegenüber der Konkurrenz sind vergleichsweise günstige Gebühren für Auslandsüberweisungen in Fremdwährung. Eine Überweisungsgebühr entfällt bei den kostenpflichtigen Businesskonten sogar komplett, allerdings bezahlt man diese indirekt durch die hohe Kontogebühr. Das Geschäftskonto von Revolut eignet sich (bisher) erst als zweites Geschäftskonto für internationale Zahlungen. Das kostenlose Geschäftskonto lässt sich als Test eröffnen und bei Gefallen ab und zu für Überweisungen ins Ausland nutzen. Unternehmen, die sehr oft Auslandsüberweisungen tätigen, können nach einem kurzen Test problemlos auf ein größeres Kontopaket upgraden.

Nach unserem Wissensstand prüft Revolut auch nicht die Bonität seiner Kunden in Deutschland so genau. Das Geschäftskonto stellt somit ebenfalls eine Alternative zu Kontist dar, bei dem komplett auf eine Schufa-Prüfung verzichtet wird. Bei Kontist zahlen Selbständige jedoch generell keine Buchungskonten, weshalb Kontist das bessere schufafreie Geschäftskonto anbietet.