Deutsche Bank Geschäftskonto

 

Deutsche Bank Business Aktiv KontoGeschäftskonto der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank ist die größte Bank Deutschlands und bietet neben Privatkonten auch Geschäftskonten an.

Es werden insgesamt 4 verschiedene Geschäftskonten angeboten, von denen wird nur das "Business Aktiv Konto" vorstellen möchten. Die 3 weiteren Angebote sind unserer Meinung nach zu teuer und werden im Preis-Leistungs-Verhältnis durch die Geschäftskonten der Commerzbank oder HypoVereinsbank geschlagen.

In der Tabelle finden Sie dennoch einen Link zu einer tabellarischen Übersicht der weiteren Konditionsmodelle.

 

Günstiges Geschäftskonto der Deutschen Bank

Das Business Aktiv Konto der Deutschen Bank kostet monatlich 8,90€ an Kontoführungsgebühren. Weist das Geschäftskonto jedoch ein durchschnittliches Kontoguthaben von mehr als 5.000€ auf, wird die Kontoführungsgebühr erlassen.

Für jede beleglose Buchung fallen 0,15€ an. In den Filialen der Deutschen Bank kann kostenlos Bargeld eingezahlt werden (Buchungskosten fallen allerdings an), außerdem wird das Firmenkonto inklusive einer kostenlosen Bankkarte angeboten.

Deutsche Bank Firmenkonto - Die Details zusammengefasst

   Geschäftskonto eröffnen
  Deutsche Bank - Günstiges Geschäftskonto
Kontoanbieter Geschaeftskonto Deutsche Bank
Kontoführungsgebühren 8,90€ - Weitere Kontenmodelle der Deutschen Bank finden Sie hier
Kostenloses Geschäftskonto Kostenlos ab 5.000€ durchschnittlichen Kontoguthaben, aber weiterhin Buchungskosten
Bankkarte
0€ - Deutsche Bank Card kostenlos zum Geschäftskonto
Kreditkarte 29€ im Jahr
Beleglose Buchungen
0,15€
Beleghafte Buchung
1,50€ 
Kostenlos abheben
An ca. 9.000 Geldautomaten in Deutschland (Cashgroup)
Kostenlos Geld einzahlen
Nein - Buchungskosten fallen an. Automat = 0,15€ und Schalter = 1,50€
Zinsen Girokonto 0% -> Am besten Firmentagesgeldkonto eröffnen
Zinsen Dispokredit
auf Anfrage
Geduldete Überziehung auf Anfrage
Startguthaben / Prämie
Deutsche Bank Privatkonto kostet für Firmenkunden nur noch die Hälfte
Mögliche Unternehmensformen

Freiberufler, Selbständige, GmbH, UG, AG, Limited usw.

"Schnittstellen" z.B. für DATEV (optional)

Einrichtung für Abruf von Kontoinformationen durch Service-Rechenzentrum kostet einmalig 70€. Es entstehen zusätzliche Kosten, die dem Preis- und Leistungsverzeichnis leider nicht eindeutig zu entnehmen sind.

Besonderheiten
  • Befreiung der Kontoführungsgebühren bei 5.000€ Durchschnittsguthaben
Kontoantrag (Normal)
 Geschäftskonto eröffnen

Vor- und Nachteile des Geschäftskontos der Deutschen Bank

Das Geschäftskonto der Deutschen Bank punktet durch die kostenlose Kontoführung ab einem durchschnittlichen Kontoguthaben von mehr als 5.000€. Kleinere Unternehmen, die ein Cashpolster dieser Größenordnung dauerhaft auf ihrem Firmenkonto liegen lassen müssen, erhalten so ein sehr günstiges Geschäftskonto einer Filialbank, bei dem keine Kontoführungsgebühr, sondern nur Buchungskosten anfallen.

Diie Kosten der beleglosen Buchungen sind für eine Filialbank in Ordnung.. Die Commerzbank verlangt  z.B. ebenfalls 0,15€ und es besteht nicht die Möglichkeit sich die Kontoführungsgebühr zuspareb. Das Geschäftskonto der Hypo Vereinsbank ist mit 12€ Monatsgebühr teurer, dafür fallen je belegloses Buchung nur 0,12€ an.Bei sehr vielen Buchungen kann sich das Konto der HypoVereinsbank lohnen.

Dennoch halten wir das Geschäftskonto der Deutschen Bank aufgrund der möglichen Einsparung der Kontoführungsgebühr für sehr interessant. Spart man sich diese komplett oder zumindest einige Monate im Jahr, erhält man ein sehr günstiges Geschäftskonto.

Fazit Geschäftskonto Deutsche Bank:

Das Geschäftskonto der Deutschen Bank ist für Selbständige und Unternehmen, die dauerhaft eine gewisse Liquiditätsreserve auf dem Konto vorhalten müssen und nur eine begrenzte Anzahl an Kontobewegungen (beleglose Buchungen) haben ein ziemlich gutes Angebot. Bei einer Filialbank hat man den Vorteil, dass man Bargeld auf sein Geschäftskonto einzahlen kann. Außerdem wirkt der Name einer größeren Bank auf Unterlagen oft etwas vertrauensschaffender, als der Name einer unbekannten Direktbank.

Besteht nicht die Möglichkeit ein gewisses Cashpolster aufzubauen, dann sollte man sich ebenfalls das Angebot der Commerzbank und bei vielen Buchungen (Wachstum einkalkulieren) die Geschäftskonten der HypoVereinsbank ansehen. Wer selten bis nie Bargeld einzahlen muss, der sollte sich ebenfalls über das kostenlose Geschäftskonto der Fidor Bank informieren. Die Direktbank verlangt weder eine Kontoführungsgebühr, noch Buchungskosten, allerdings wird auch keine EC-Karte zum Konto angeboten. Eine Bankkarte gibt es übrigens beim Geschäftskonto der Deutschen Bank kostenlos dazu. Bei anderen Banken wie der Commerzbank muss dagegen häufig eine Jahresgebühr bezahlt werden.

Selbständige mit Gewerbeschein und Freiberufler müssen sich über Kontoführungsgebühren sowieso keine Sorgen machen und sollten das kostenlose Geschäftskonto der Netbank wählen.