Penta Geschäftskonto

 

Penta GeschäftskontoKostenloses Geschäftskonto von Penta

Penta ist ein deutsches Startup, dass in Kooperation mit der Solaris Bank (deutsche Bank und Einlagensicherung) ein kostenloses Geschäftskonto für kleinere und mittlere Unternehmen anbietet.

Im Gegensatz zu vielen anderen Geschäftskonten richtet sich das Konto von Penta nicht an Freiberufler und Einzelunternehmer, sondern wirklich nur an die in der Tabelle genannten Rechtsformen. Neben der Fidor Bank bietet Penta somit das einzige Geschäftskonto, bei dem z.B. für eine GmbH oder UG keine Kontogebühr anfällt.

Das Geschäftskonto wird mit einer kostenlosen MasterCard angeboten. Die 20 ersten Sepa-Transaktionen im Monat sind kostenlos.

 

Kostenlose Geschäftskonto für kleine und mittlere Unternehmen

Penta wurde erst 2016 gegründet und besitzt (noch) keine eigene Banklizenz. Die fehlende Lizenz stellt allerdings kein Problem dar, da die Einlagen über die Solaris Bank verwaltet werden, die der deutschen Einlagensicherung angehört. Das sehr erfolgreiche Fintech N26 (Startup aus dem Finanzbereich) startete ebenfalls ohne eigene Banklizenz und kooperierte anfangs mit der Wirecard Bank. Nach einem rasanten Wachstum verfügt N26 inzwischen über eine eigene Banklizenz, was sicherlich ebenfalls das mittelfristige Ziel von Penta ist.

In der Tabelle haben wir die wichtigsten Konditionen des Penta Geschäftskontos zusammengefasst. Viele weitere Informationen und Empfehlungen / Hinweise finden Sie unter der Tabelle.

Penta Firmenkonto - Die Informationen zusammengefasst

  Konto eröffnen
  Penta - Kostenloses Geschäftskonto für (fast) alle Unternehmensformen
Kontoanbieter Penta Konto
Kontoführungsgebühren 0€ - Keine Kontoführungsgebühren (auch ohne Geld- oder Gehaltseingang)
Kostenloses Geschäftskonto Penta Businesskonto wird kostenlos angeboten
Bankkarte
Nein - Keine normale Bankkarte im Angebot
Kreditkarte

0€ - Eine MasterCard (Debit-Karte: sofortige Kontobelastung) kostenlos 

Weitere Karten auf Wunsch (z.B. für Mitarbeiter / Bevollmächtigte) je 2€ im Monat

Beleglose Buchungen
0,20€ - die ersten 20 ausgehenen Sepa Transkationen (Überweisung) sind kostenlos. Lastschriften immer kostenlos.
Beleghafte Buchung
Nein - beleghafte Buchungen (z.B. in Papierform an Penta geschickt) sind nicht möglich
Bargeld abheben
2% - mind. 2€ mit der Mastercard
Kostenlos Geld einzahlen
Nein - Bareinzahlungen nur kostenpflichtig über Fremdbank möglich (daher besser überweisen)
Zinsen Girokonto 0% -> eventuell Tagesgeldkonto für Firmen eröffnen
Zinsen Dispositionskredit
/ - noch kein Dispo im Angebot
Startguthaben / Prämie Aktuell keine Prämie bei Penta zur Kontoeröffnung
Mögliche Unternehmensformen

UG, GmbH, AG, GbR, OHG, Part

G, KG, e.K., eG

Besonderheiten
  • Kreditkarte (MasterCard Debit) kostenlos
  • Keine Kontoführungsgebühr für Unternehmen
  • Mehrere Logins mit limitierten Zugriffsrechten zum Online-Banking möglich (nur beim kostenpflichtigen Konto)
  • Keine Kontoeröffnung für Selbständige (Gewerbeschein) oder Freiberufler
Kontoantrag
Konto eröffnen

Stärken und Schwächen des Firmenkontos

Das Geschäftskonto von Penta wird erst seit Ende 2017 angeboten. Bisher ist es daher schwer echte Erfahrungsberichte von Penta Kunden zu finden. Aufgrund einer erfolgreichen Finanzierungsrunde in 2018 erscheint die Kapitalisierung von Penta kein Problem zu sein. Dennoch kann es bei einem noch so jungen Anbieter im Vergleich mit einer etablierten Bank eher dazu kommen, dass sich Konditionen verändern, Leistungen angepasst werden oder das Produkt eingestellt wird.

Die Sicherheit der Einlagen ist allerdings über die Kooperation mit der Solaris Bank gewährleistet. Das Penta ohne eine eigene Banklizenz startet, ist keine Besonderheit. Erfolgreiche Fintechs wie z.B. N26 haben ihre Konten anfangs ebenfalls über die Zusammenarbeit mit einer anderen Bank angeboten. Penta hat ebenfalls große Pläne und bietet bereits jetzt ein paar Extras, die andere Anbieter von Geschäftskonten nicht haben.

Geschäftskonto sehr schnell online eröffnen

Als Privatperson (und Selbständiger / Freiberufler) ist es inzwischen kein Problem mehr ein Girokonto in wenigen Minuten zu eröffnen. Bei einem Geschäftskonto für ein Unternehmen sind Wartezeiten von einer Woche oder mehr dagegen weiterhin keine Seltenheit. Penta ist unter anderem mit dem Ziel gestartet die Kontoeröffnung für Unternehmen deutlich zu beschleunigen.

Das Penta Geschäftskonto wird laut den Informationen des Anbieters in der Regel innerhalb von 48 Stunden eröffnet. Dies ist für ein Geschäftskonto für eine UG, GmbH oder auch AG ein sehr guter Wert. Besonders Vorteilhaft ist die schnelle Kontoeröffnung für Unternehmen in der Gründungsphase:

Warum ist eine schnelle Eröffnung eines Geschäftskontos von Vorteil?

Bei der Gründung einer GmbH / Kapitalgesellschaft besucht man erst einen Notar mit den Gründungsunterlagen, damit die Gründung der GmbH notariell vollzogen werden kann. Anschließend muss ein Geschäftskonto für die GmbH (in Gründung) eröffnet werden, auf welches die Stammeinlage eingezahlt wird. Im nächsten Schritt wird der Notar über die erfolgte Einzahlung informiert, sodass die GmbH ins Handelsregister eingetragen werden kann.

Ab der Beurkundung der GmbH beim Notar haften alle Gesellschafter für Forderungen an die GmbH auch mit ihren Privatvermögen. Erst mit der Eintragung ins Handelsregister geht die Haftung komplett auf die GmbH über. Eine schnelle Kontoeröffnung verkürzt somit den Zeitraum bis zur Eintragung ins Handelsregister. Außerdem kann man durch eine schnelle Kontoeröffnung früher mit dem Konto arbeiten und z.B. Kunden oder Lieferanten die Bankverbindung der Gesellschaft mitteilen.

Keine Kontogebühr und Freiposten

Penta bietet eines der wenigen Geschäftskonten ohne eine feste Kontoführungsgebühr an. Eine fixe Kontogebühr gibt es nicht, selbst wenn das Konto nicht genutzt wird oder keine Umsätze auf dem Konto eingehen.

Allerdings können Kosten für beleglose Buchungen anfallen. Jeden Monat erhält man 20 Freiposten für Sepa-Transaktionen. Somit sind zumindest die ersten Überweisungen oder Daueraufträge kostenlos. Für Lastschriften oder Kartenzahlungen fallen generell keine Gebühren an, was bei den meisten anderen Banken anders gehandhabt wird.

Führt man mehr als 20 beleglose Buchungen im Monat aus, fallen für jede weitere Buchung 0,20€ an. Im Vergleich mit anderen Geschäftskonten sind die Buchungskosten etwas teurer. Die Fidor Bank ist sogar ein Anbieter ganz ohne Buchungskosten.

MasterCard kostenlos zum Geschäftskonto

Zu jedem Penta Geschäftskonto erhält man eine kostenlose Mastercard. Es ist möglich weitere MasterCards zu bestellen (z.B. für Bevollmächtigte), für die dann allerdings 2€ je Monat in Rechnung gestellt werden. Die Mastercard bringt keine Extras und eignet sich nur zum Bezahlen in Geschäften oder im Internet.

Kostenlos Geld abheben mit der MasterCard?

Leider bietet Penta keine Möglichkeit an kostenlos Bargeld abzuheben. Je Abhebung an einem beliebigen Geldautomaten fallen Gebühren von 2% des Abhebebetrags, aber mindestens 2€ an. Mit der (kostenpflichtigen) Fidor Mastercard kann man zumindest einmal im Monat kostenlos Geld abheben.

Allerdings benötigen vermutlich nur sehr wenige Unternehmen Bargeld aus dem Geldautomaten und arbeiten eher mit Überweisungen. Aus diesem Grund ist das Fehlen kostenloser Abhebungen beim Geschäftskonto sicherlich zu verschmerzen.

Unternehmer die häufiger Geld abheben oder einzahlen müssen, sollten besser ein anderes Geschäftskonto wählen. Muss man häufiger Bargeld einzahlen, eignet sich generell kein Internetkonto, sondern nur ein Geschäftskonto bei einer Filialbank (z.B. Postbank).

Fazit Penta Firmenkonto

Beim Penta Geschäftskonto handelt es sich um ein noch recht neues Angebot, welches Vor- und Nachteile mit sich bringt. Penta verspricht das Angebot und die Leistungen des Kontos in den nächsten Monaten und Jahren stark zu verbessern. 

Hervorheben kann man, dass das Geschäftskonto ohne Kontoführungsgebühr angeboten wird und zumindest die ersten 20 beleglosen Buchungen im Monat kostenlos sind. Außerdem ist das Konto mit einer kostenlosen Mastercard ausgestattet, die jedoch nur zum Bezahlen und nicht zum Geld abheben (aufgrund der Abhebegebühren) geeignet ist. Zusätzlich lassen sich weitere Karten von Mastercard beantragen, die dann jedoch je 2€ im Monat kosten. 

Das Penta Geschäftskonto eignet sich sicherlich nicht für jedes Unternehmen. Von Vorteil für Unternehmen kann die sehr schnelle Kontoeröffnung sein. Aktuell bieten nur die Fidor Bank und Penta ein für Kapitalgesellschaften (und bestimmte weitere Rechtsformen wie z.B. GbR) kostengünstiges bzw. sogar kostenloses Geschäftskonto an. Penta bewirbt sein Geschäftskonto selbst mit den Hinweis, dass es gut als Zweitkonto eröffnet werden kann, um z.B. kostenintensive Leistungen, wie z.B. teure Buchungen bei einer anderen (Filial)Bank, zu Penta auszulagern.

Ein nettes weiteres Extra bei Penta ist die Möglichkeit mehreren Personen (z.B. Geschäftsführern, bevollmächtigten Personen oder anderen Mitarbeitern) abgespeckten Zugriff auf das Geschäftskonto zu gewähren. Bestimmte Leistungen oder Ansichten können so gesperrt werden. Die weiteren Zugänge zum Online-Banking kann man leider aktuell erst beim kostenpflichtigen Premium Kontenmodell (19€ im Monat) einrichten, was sich vermutlich für die meisten Unternehmen nicht lohnt.

Alternativen zum Penta Geschäftskonto

Das Penta Geschäftskonto eignet sich nicht für Freiberufler und Selbständige mit Gewerbeschein (ohne Eintragung ins Handelsregister. Ein e.K. kann das Geschäftskonto eröffnen), da für sie das Geschäftskonto nicht eröffnet werden kann. Betroffene sollten sich daher das Geschäftskonto von N26 ansehen, welches sich im Gegensatz zum Angebot von Penta nur an Freiberufler und Selbständige richtet.

Bei wem eine Vielzahl an Buchungen (Transaktionen auf dem Konto) anfallen, der sollte sich lieber das Angebot der Fidor Bank ansehen. Bei der Fidor Bank fallen generell keine Buchungskosten an, was bei einem Unternehmen mit vielen Transaktionen einiges an Geld sparen kann.

Aufgrund der fehlenden Filialen und Kooperationen kann man auf das Geschäftskonto von Penta weder kostenlos Bargeld einzahlen, noch von diesem am Geldautomaten kostenlos Geld abheben. Wer zumindest ab und zu Bargeld auf sein Firmenkonto einzahlen muss, kommt um eine Filialbank nicht herum (z.B. Geschäftskonto der Postbank). Die kostenpflichtigen Einzahlungen oder Abhebegebühren gleichen sehr schnell den vermeintlichen Vorteil eines kostenlosen Geschäftskontos wieder aus.