N26 Geschäftskonto

 

N26 GeschäftskontoKostenloses Geschäftskonto der neuen Internetbank N26

N26 ist eine noch recht junge, in Deutschland gegründete Bank, die mit einem innovativen Girokonto in kürzester Zeit bereits hundertausende Kunden gewinnen konnte.

Erst seit 2017 bietet N26 auch ein Konto für Selbständige und Freiberufler an. Das Konto kann nur für natürliche Personen (Selbständig bzw. Freiberufler) und nicht für Unternehmen (z.B. GmbH, UG) eröffnet werden. Die geschäftliche Nutzung des Businesskontos von N26 ist natürlich gewünscht bzw. vorgeschrieben.

Das Geschäftskonto von N26 wird komplett kostenlos angeboten. Wir haben uns das Angebot im Detail angesehen und teilen unsere Erfahrungen.

 

Kostenlose Geschäftskonto für Selbtsändige von N26

Die Direktbank N26 bietet ihr Geschäftskonto und ebenfalls ihr privates Girokonto komplett kostenlos an. Man zahlt weder eine Kontoführungsgebühr oder für Buchungskosten, noch Gebühren für seine Bank- bzw. Kreditkarte.

Unsere Erfahrungen mit N26 sind bisher sehr positiv. Allerdings kann man nur ein Geschäftskonto bei N26 eröffnen, wenn man noch kein privates Konto bei der Bank führt. Es besteht jedoch die Möglichkeit sein privates Girokonto bei N26 auf das Businesskonto umschreiben zu lassen. Die normale MasterCard wird dann nach einigen Tagen gegen eine MasterCard Business ersetzt.

N26 Businesskonto - Die Informationen zusammengefasst

  Konto eröffnen
  N26 - Kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler und Selbständige
Kontoanbieter  N26 Businesskonto
Kontoführungsgebühren 0€ - Keine Kontoführungsgebühren (auch ohne Geld- oder Gehaltseingang)
Kostenloses Geschäftskonto N26 Businesskonto wird kostenlos angeboten
Bankkarte
0€ - Kostenlose Maestro Karte
Kreditkarte 0€ - MasterCard Business (Debitkarte = sofortige Kontobelastung)
Beleglose Buchungen
0€ - kostenfrei
Beleghafte Buchung
Nein - Scheckeinreichungen oder belöeghafte Buchungen nicht möglich
Kostenlos abheben
An ca. 50.000 Geldautomaten in Deutschland (allen mit VISA Zeichen, 3 mal im Monat).
Kostenlos Geld einzahlen
Ja - 100€ je Monat kostenlos, anonsten 1,5% Gebühr. Einzahlung in Geschäften
Zinsen Girokonto 0% -> eventuell Tagesgeldkonto für Firmen eröffnen
Zinsen Dispositionskredit
8,90%
Geduldete Überziehung 8,90%
Startguthaben / Prämie Keine Prämie bei N26 - (Bisher gab es auch nie Prämien oder Startguthaben)
Mögliche Unternehmensformen Keine Unternehmen oder Eröffnung auf Firma. Konto nur für Selbständige und Freiberufler zu eröffnen
Besonderheiten
  • Bankkarte und Kreditkarte (MasterCard Debit) kostenlos
  • Keine Kontoführungsgebühr oder Buchungskosten
  • Smartphone zur Kontoeröffnung und Kontoführung notwendig
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Relativ günstig Bargeld einzahlen möglich
Kontoantrag (Business) Konto eröffnen
Kontoantrag (Privatkonto)
Konto eröffnen

Stärken und Schwächen des N26 Business Kontos

Das Geschäftskonto von N26 wird erst seit 2017 angeboten. Erfahrungsberichte finden sich daher erst wenige im Internet. Von den Konditionen und der Ausgestaltung des Kontos her, unterscheidet sich das Geschäftskonto jedoch nicht vom privaten Girokonto, welches überzeugen kann und von uns bereits ausgiebig getestet wurde. Im Folgenden stellen wir das Geschäftskonto von N26 im Detail vor.

Geschäftskonto sofort online eröffnen

Ein Highlight, welches es bereits beim privaten Konto von N26 zu bestaunen gab, ist die sehr schnelle Kontoeröffnung. Die notwendige Identitätsprüfung läuft über einen kurzen Videochat ab. Außerdem müssen keine Unterlagen mehr an die Bank zurückgeschickt werden. Die gesamte Kontoeröffnung ist auf diese Weise bereits nach ca. 10 Minuten geschafft und das Geschäftskonto kann sofort genutzt werden. Die Kontonummer erhält man sofort online und kann sich bereits Geld auf sein Geschäftskonto überweisen (lassen) oder Kunden mitteilen.

Smartphone zur Kontoeröffnung und Nutzung notwendig

Wie weiter oben bereits angesprochen ist N26 eine sehr moderne Bank, die in einigen Bereichen ihren eigenen Weg geht. Das Banking läuft bei N26 hauptsächlich über eine Smartphone-App ab. Man kann klassisches Online-Banking nutzen, aber ist dennoch auf ein Smartphone angewiesen. Die notwendigen Tans werden über eine Push-Tan-App erzeugt und auch bereits bei der Kontoeröffnung empfiehlt es sich ein Smartphone für die Identitätsprüfung (kurzer Videochat zur Ausweisüberprüfung) zu nutzen.

Kontoeröffnung in wenigen Minuten

Der Vorteil ist eine sofortige Kontoeröffnung und ein sehr modernes und innovatives Geschäftskonto. Der Nachteil liegt jedoch in der für einige Personen vermutlich schwierigere Umgewöhnung von einer klassischen Bank mit vielen Unterlagen in Papierform zu N26.

Ein großer Vorteil, der vermutlich viele Selbständige und Freiberufler zu einem Test des Businesskontos bewegen sollte, sind die Kosten des Kontos. Kosten und Gebühren gibt es nämlich für die normale Kontonutzung nicht!

Weder Kontoführungsgebühr, noch Buchungskosten

Beim größten Teil der Geschäftskonten fallen Kontoführungsgebühren und Buchungskosten (Kosten je Kontotransaktion) an. N26 bildet hier neben den Konten der Netbank und der Fidor Bank eine Ausnahme. N26 verlangt weder bei ihrem privaten Girokonto, noch bei ihrem Konto für Selbständige und Freiberufler eine Kontoführungsgebühr oder Buchungskosten.

Außerdem erhält man neben einer normalen Bankkarte (Maestro Karte) ebenfalls eine kostenlose Mastercard Business zum Geschäftskonto. Bei der Mastercard handelt es sich um eine Debitkarte, bei der Kartenzahlungen sofort dem Geschäftskonto belastet werden. Einen Kreditrahmen oder eine Überziehungsmöglichkeit hat man also nicht. Aufgrund der fehlenden Kreditfunktion muss man allerdings auch keine Ablehung bei der Vergabe der Kreditkarte fürchten.

MasterCard Business mit 0,1% Cashback

Zugegeben, eine Rückerstattung von 0,1% auf Kreditkartenzahlungen ist nicht besonders hoch, doch für eine kostenlose Businesskreditkarte ist dies einmalig. Die meisten anderen Banken bieten ihren Geschäftskunden nur kostenpflichtige Karten von MasterCard oder VISA an und sparen sich jegliche Rückvergütung oder Cashback.

Kostenlos Geld abheben mit der MasterCard

Mit der Kreditkarte kann außerdem mindestens 3 mal im Monat kostenlos Geld abgehoben werden. Als N26 Kunde ist man dabei nicht an Geldautomaten einer bestimmten Bank oder Sparkasse gebunden. Die Anzahl der Abhebungen lässt sich auf 5 im Monat erhöhen, wenn mindestens zwei Monate in Folge Geldeingänge von insgesamt mehr als 1.000€ auf dem Konto eingegangen sind. Der für die zwei weiteren kostenlosen Abhebungen notwendige Geldeingang kann aus vielen kleineren Überweisungen bestehen.

Bargeld einzahlen auf das N26 Businesskonto

Unter dem Namen Cash26 bietet N26 seinen Privat- und Geschäftskunden die Möglichkeit Bargeld auf das Konto einzuzahlen. N26 hat keine eigenen Filialen und geht daher bei Bareinzahlungen einen anderen Weg. Genau wie die Fidor Bank, die DKB oder die Sparda Banken arbeitet N26 mit der Cash Payment Solutions GmbH zusammen, die u.a. mit der Marke Barzahlen.de bekannt geworden ist.

Die Cash Payment Solutions GmbH ermöglicht es Bankkunden, aufgrund zahlreicher Kooperationen im stationären Handel , Geld an Supermarktkassen abzuheben. Inzwischen existiert der Weg allerdings auch in die andere Richtung, nämlich in der Form einer Bareinzahlung auf das eigene Konto an einer Ladenkasse. Täglich können auf diesem Weg zwischen 50€ und maximal 999€ auf ein Konto eingezahlt werden.N26 Geld einzahlen

Den notwendigen Barcode, der an der jeweiligen Kasse vorgezeigt und gescannt werden muss, kann man in wenigen Sekunden in der N26-Banking-App erstellen. N26 bietet Kunden eine monatliche Freigrenze über 100€ für Einzahlungen an. Auf Beträge über die Freigrenze hinaus nimmt N26 1,5% an Gebühren, so dass Bareinzahlungen auf das Geschäftskonto nur bei kleineren Summen im Monat günstig oder sogar komplett kostenlos sind.

In folgenden Geschäften können Kunden von N26 Bargeld auf ihr Geschäftskonto einzahlen:

  • Penny
  • Rewe
  • Real
  • Budni
  • mobilcom-debitel
  • (Rossmann geplant ab Mitte 2018)

Ein Einkauf in dem Geschäft ist übrigens nicht notwendig. Hier unterscheidet sich der Service von der Möglichkeit an der Supermarktkasse Bargeld abzuheben.

Die Möglichkeit Bargeld auf das N26 Businesskonto einzuzahlen ist ein nettes Extra für Selbständige und Freiberufler. Wer jedoch im Einzelhandel tätig ist oder häufiger Bargeld auf sein Geschäftskonto einzahlen muss, der sollte dennoch besser ein Geschäftskonto bei einer Filialbank eröffnen.

Was sind die Nachteile des N26 Businesskontos?

Bisher haben wir nur die Vorteile des Kontos genannt, aber hat das Konto auch irgendwelche Nachteile?

Als erstes sollte man nicht die für eine Direktbank typischen Nachteile vergessen. Ohne eigene Geschäftsstellen oder Filialen ist es nur über Umwege möglich Bargeld auf sein Konto einzuzahlen. N26 bietet wie weiter oben erklärt inzwischen eine Möglichkeit an kleinere Einzahlungen kostenlos auf das Geschäftskonto vorzunehmen, doch die Einzahlung in Ladengeschäften an der Kasse wird sicherlich nicht für jedes Geschäftsmodell praktikabel sein.

Bankwechsel notwendig bei neuer Gesellschaftsform

N26 direkt hat noch den Nachteil, dass das Geschäftskonto nur für Selbständige und Freiberufler angeboten wird. Wer kurz oder mittelfristig eine andere Gesellschaftsform (z.B. UG, OHG, GbR, GmbH oder Limited) gründen möchte, müsste die Bank wechseln. In dem Fall wäre das kostenlose Geschäftskonto der Fidor Bank die bessere Wahl, bei der die Kontoeröffnung für fast sämtliche Unternehmensformen und Vereine möglich ist. Der spätere Wechsel der Unternehmensform und die Umschreibung des Kontos ist bei der Fidor Bank problemlos möglich.

Smartphone für Eröffnung und Nutzung notwendig

Ein weiterer kleinerer Grund, der gegen das Geschäftskonto von N26 spricht ist die "Steuerung" über eine Smartphone App. Als privates Zweitkonto kann die Technik und Bedienung überzeugen, ob das innovative Banking Selbständige und Freiberufler restlos überzeugt ist jedoch fraglich. Ältere Personen haben eventuell ein besseres Gefühl, wenn sie Kunde bei einer nicht ganz so modernen Bank sind.

(Die Sicherheit ist dabei kein Problem. Das PushTan Verfahren gilt als sehr sicher und N26 ist eine deutsche Bank, die der Deutschen Bankenaufsicht untersteht und für deren Kunden die deutsche Einlagensicherung gilt)

Fazit N26 Businesskonto für Freelancer

Trotz einiger Schwächen lohnt es sich das N26 Konto zu testen. Wie geschrieben ist die komplette Kontoeröffnung in nur wenigen Minuten zu schaffen. Aufgrund der fehlenden Kontoführungsgebühr und der fehlenden Buchungskosten geht man kein Risiko ein. Überzeugt N26 einen persönlich nicht nach einem ersten Test, muss man das Konto nicht weiter nutzen und kann es problemlos wieder kündigen oder als mögliches Zweitkonto behalten. Eine Umschreibung aufs Privatkonto ist dann ebenfalls noch möglich. Den Vorteil mehrmals im Monat kostenlos im In- und Ausland an fast jedem Geldautomaten abheben zu können, wissen sicherlich nicht nur Freiberufler und Selbständige zu schätzen.

Alternativen zum N26 Geschäftskonto?

Als sehr gute Alternativen, die ebenfalls kostenlos sind, bieten sich die weiter o.g. Geschäftskonten der Netbank oder Fidor Bank an. Wer eine Filialbank vorzieht, weil er z.B. häufiger Geld einzahlen muss oder eben einen Ansprechpartner vor Ort wünscht, dem empfehlen wir das "kleine" Geschäftskonto der Postbank, bei dem ab einem Durchschnittsguthaben von 5.000€ im Monat die Kontoführungsgebühr reduziert wird.

Buchungskosten fallen jedoch an und betragen je Stück 0,20€, so dass das Postbank Geschäftskonto nur dann günstiger als das Angebot der Commerzbank ist, wenn man unter 20 Buchungen im Monat hat. Bargeld kann an den Einzahlungsautomaten oder in den Filialen der Postbank eingezahlt werden.

Quellenangabe Foto: Barzahlen.de Pressebild