Geschäftskonto kostenlos

Kostenloses FirmenkontoEin Firmenkonto kostenlos, aber nicht umsonst eröffnen

Bei Geschäftskonten fallen in der Regel deutlich mehr Kontobewegungen an, als auf einem Privatkonto. Aufgrund des höheren Aufwandes für die Banken werden nur wenige kostenlose Geschäftskonten angeboten.

Einige Banken erlassen ihren Kunden jedoch die Kontoführungsgebühr, wenn bestimme Voraussetzungen erfüllt werden.

Wir stellen zwei generell kostenlose Geschäftskonten vor und erklären unter welchen Bedingungen bei vier weiteren Banken die Firmenkonten kostenlos geführt werden können.

Kostenlose Geschäftskonten im Vergleich

In der Tabelle haben wir die wichtigsten Informationen zu den in Deutschland angebotenen kostenlosen Geschäftskonten zusammengefasst. Außerdem nennen wir eventuelle Bedingungen, die für den Erlass der Kontoführungsgebühr erfüllt werden müssen. Von den Buchungskosten wird man jedoch nicht befreit bzw. fallen bei den Geschäftskonten der DKB, N26 und der Fidor Bank generell keine Kosten für beleglose Buchungen an. Deutlich mehr Informationen zu den Konten werden auf den jeweiligen Detailseiten (über Informationen zu erreichen) geboten.

Bank

Gebühr

Karten

(optional)

Befreiung Grundgebühr

Buchung beleglos

Buchung beleghaft

Filialen

Details

Fidor Bank

Fidor Bank

0€

Mastercard Business8,95€

Bedingungslos kostenloses Geschäftskonto (für Selbstständige, aber auch für GmbH, Ltd. usw.) 0€

/

Nein

Informationen

zur Bank

Netbank Geschäftskonto

Netbank

 0€ Maestro & Girocard6€

15 beleglose Buchungen im Monat inklusive

Bareinzahlung für je 5€ in Filialen der Reisebank möglich

0,10€ ab 2,50€ Nein

Informationen

zur Bank

N26 Geschäftskonto

N26

 0€

Mastercard Business0€

Maestro Karte0€

Bedingungslos kostenloses Geschäftskonto 0€ / Nein

Informationen

zur Bank

Folgende Geschäftskonten sind nur unter Bedingungen kostenlos:

 

Skatbank Geschaeftskonto

Skatbank

5€ Maestro & Girocard5€  Ab 500€ Habenumsatz (Geldeingang im Monat) 0,10€ 2€ Nein

Informationen

zur Bank

Deutsche Bank 

Deutsche Bank

8,90€

Maestro Karte0€

Mastercard Business29€

Ab 5.000€ Guthaben im Schnitt p.M. auf dem Geschäftskonto 0,15€

1,50€

Ja

Informationen

zur Bank

Postbank Firmenkunden 

Postbank

9,90€

V-Pay & girocard0€

Visa Kreditkarte Business0€

Ab 5.000€ Habensaldo (Guthaben im Schnitt) p.M.

Seit 01.07 nur noch Reduzierung Kontogebühr auf 5,90€ möglich!

0,12€

0,99€

Ja

Informationen

zur Bank

DKB Firmenkonto

DKB

0€

V-Pay & girocard0€

Visa Kreditkarte Business0€

Konto nur für spezielle Freiberufler (Anwalt, Notar, Steuerberater, Apotheker, Wirtschaftsprüfer)! 0€ 0€ Nein

Informationen

zur Bank

Welches ist das beste kostenlose Geschäftskonto?

Fidor Bank - Geschäftskonto für alle Unternehmensformen

Kostenloses GeschäftskontoDir Fidor Bank bietet ein kostenloses Geschäftskonto an. Das Geschäftskonto ist ein reines Onlinekonto (keine Filialen, keine Bankkarte) welches sogar für Kapitalgesellschaften (GmbH, Limited, UG, AG) eröffnet werden kann. Das Firmenkonto ist aufgrund der fehlenden Bankkarte sicherlich nicht für alle Unternehmen geeignet. Die Fidor Bank bietet jedoch inzwischen immerhin eine günstige Prepaid Kreditkarte zum Geschäftskonto an, die für die meisten Zahlungen und zum Geld abheben genutzt werden kann.

Aufgrund der fehlenden Gebühren für beleglose Buchungen ist das Konto der Fidor Bank für Unternehmensformen wie GbR, GmbH, Limited oder UG besonders interessant. Für diese Unternehmensformen bietet die Fidor Bank das einizige wirklich komplett kostenlose Geschäftskonto an. Andere Banken eröffnen ihre Geschäftskonten nur für Freiberufler bzw. Einzelunternehmer, weshalb z.B. für Kapitalgesellschaften die Auswahl an gebührenfreien Angeboten deutlich geringer ist.

Netbank - Kostenloses Geschäftskonto mit Freiposten

Die Netbank bietet ebenfalls ein kostenloses Geschäftskonto, allerdings nur für Selbständige und Freiberufler an. Beleglose Buchungen kosten je 0,10€, dafür sind die ersten 15 beleglosen Buchungen im Monat kostenlos. Die 15 Freiposten reichen sicherlich für die Selbständigkeit im Nebengewerbe und für viele Kleinunternehmer aus. Die optionale girocard und auch die Prepaid Kreditkarte werden nicht gebührenfrei angeboten.

Für Selbständige mit nur seltenen Bedarf an Bareinzahlungen bietet die Netbank das vermutlich beste Geschäftskonto an. Bargeldeinzahlungen sind bei der Reisebank für 5€ je Vorgang mölich. Im Notfall hat man somit zumindest eine halbwegs kostengünstige Möglichkeit, um Bargeld auf sein Geschäftskonto einzuzahlen.. Das Geschäftskonto darf jedoch nur für Selbständige, Einzelunternehmer und Freiberufler eröffnet werden. Geschäftliche Umsätze sind natürlich erlaubt und gewünscht, allerdings kann das Konto nicht für Unternehmensformen wie z.B. eine GmbH, Limited oder UG eröffnet werden


Deutsche Bank - Keine Kontoführungsgebühr ab 5.000€ Kontoguthaben

Wer im Schnitt ca. 5.000€ auf seinem Konto liegen hat, der zahlt bei dem Angebot der Deutschen Bank keine Kontoführungsgebühr. Buchungskosten fallen jedoch dennoch an und würden beispielsweise bei 100 beleglosen Buchungen im Monat bereits 15€ an Kosten verursachen.

Jeder Unternehmer sollte sich daher vorab Gedanken über die Anzahl an Buchungen (Kontovorgängen) auf seinem Businesskonto machen und am besten bei den Überlegungen ein gewisses Wachstum einkalkulieren. Bei erfolgreichen Profisellern bei ebay kommen einige hundert oder sogar tausend Buchungen im Monat zusammen. Hier sollte man vorab auf günstige Buchungskosten achten.

Es kann eventuell sein, dass ein Unternehmen mit einem Geschäftskonto bei der Deutschen Bank beim Kunden einen seriöseren Eindruck hinterlässt, als ein Unternehmen bzw. ein Selbständiger mit einem Businesskonto bei einer Direktbank. Ob man allerdings eher durch Sparsamkeit oder "Konto-Prestige" beim Kunden punktet, hängt sicherlich vom Geschäftsmodell und vor allem vom Kundenkreis ab.

Das Geschäftskonto der Deutschen Bank können wir zumindest sehr empfehlen, wenn man das notwendige Durchschnittsguthaben für die Befreiung von den Kontoführungsgebühren hat und im Monat nich zu viele Buchungen anfallen.

Postbank - Reduzierte Kontoführungsgebühr bei mindestens 5.000€ Kontoguthaben

Die Postbank erlies Kunden die Kontoführungsgebühren ab einem monatlichen Habensaldo von 10.000€. Mit "Habensaldo" ist das durchschnittliche Kontoguthaben gemeint. Leider wurde die Streichung der Kontoführungsgebühr abgeschafft. Inzwischen reduziert sich die Kontogebühr um 5€, wenn man ein Durchschnittsguthaben von mindestens 5.000€ auf dem Geschäftskonto liegen hat. Das Firmenkonto der Postbank ist somit nicht mehr komplett kostenlos. Bei der Deutschen Bank erhält man ein besseres Konto, welches beim selben Habensaldo sogar kostenlos wird.

Die ersten 5 Einzahlungen von Bargeld sind kostenlos bei dem Geschäftskonto der Postbank. Jede weitere Einzahlung im Monat kostet 3€. Buchungskosten fallen weiterhin an und sind mit je 0,12€ teurer als bei den Geschäftskonten der Direktbanken, allerdings günstiger als bei vielen Filialbanken.

Die Postbank wirbt immer mal wiede mit kostenloser Kontoführung in den ersten 12 Monaten. Ob gerade eine "Aktion" angeboten wird, sieht man direkt bei der Postbank. Nach den 12 Monaten wird man allerdings nicht mehr die Kontoführungsgebühr vermeiden können.

DKB - Geschäftskonto nur für bestimmte Freiberufler

Das DKB Business Konto wird kostenlos angeboten. Es hat jedoch den Nachteil, dass es nur für spezielle freie Berufe (Immobilienverwalter, Apotheker, Notare, Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer) eröffnet werden darf. Die DKB bietet ein sehr gutes kostenloses Geschäftskonto an, welches jedoch nur von einigen wenigen Freiberuflern genutzt werden darf.

Die DKB unterhält in Berlin und Potsdam einige Einzahlungsautomaten (nur für Scheine und kein Münzgeld!), die von Privatkunden aber auch Geschäftskunden genutzt werden können. Das Privatkonto der DKB bietet die gleichen Konditionen und darf von jeder Person eröffnet werden. Geschäftliche Umsätze sind auf diesem Konto allerdings nicht erlaubt.

Zusätzlich bietet die DKB noch günstige Geschäftskonten für Unternehmen aus dem Bereich "erneuerbare Energien" oder "Tourismus" an. Ein direkter Onlineantrag ist dann jedoch nicht möglich, sondern man muss bei Interesse die DKB kontaktieren.